Kombination von jahrzehntelanger Erfahrung in der Entwicklung und Einführung von Werkzeugen mit einer Vielzahl von firmeneigenen Techniken um den Prozess der Werkzeugeinführung zu beschleunigen

Fordern Sie eine Beratung an

ÜBERSICHT

Markteinführung mit TZERO beschleunigen

Sehen Sie sich dieses Einführungs-Webinar an und erfahren Sie, wie TZERO Ihre Geschäftsergebnisse verbessern kann.

Fordern Sie eine Beratung an

Warum Kunden TZERO-Lösungen wählen

Beschleunigen Sie die Markteinführung

Ein ganzheitlicher Ansatz

Turnkey-Komplettlösungen

Modernste Weiterentwicklungen

Beschleunigen Sie die Markteinführung

Erstellen Sie Maschineneinrichtungsblätter für die erste Abmusterung bevor das Werkzeug gebaut wird und übertragen Sie sie in unser CoPilot-System, um eine genaue Teileentwicklung in kürzester Zeit zu ermöglichen.

Lesen Sie die Fallstudie
Ein ganzheitlicher Ansatz

Wir verwenden eine Vielzahl von technischen Werkzeugen im Vorfeld einer Produkteinführung mit dem Ziel, Ihre Artikel und Werkzeuge so zu gestalten, dass diese den geforderten Qualitätskriterien entsprechen.

Lesen Sie die Fallstudie
Turnkey-Komplettlösungen

Erzielen Sie qualitativ hochwertige erste Bemusterungen durch technische Beratung im Vorfeld, finden Sie die Ursache von Teileanomalien und beseitigen Sie die schwierigsten Probleme.

Lesen Sie die Fallstudie
Modernste Weiterentwicklungen

Wir verwenden eine Kombination innovativer Technologien, um vorherzusagen, wie sich der Kunststoff in der Kavität verhalten wird und um die Simulationsgenauigkeit und die Qualität des Artikels zu verbessern.

Lesen Sie die Fallstudie

Erhebliche Zeit- und Kosteneinsparun mit nachgewiesenen Ergebnissen

SCHULUNG

Wir überbrücken die Qualifikationslücke und schulen die Teammitglieder in Best Practices zu Design und Werkzeug. Wir bieten sowohl projektbezogene Dienstleistungen als auch eine Komplettlösung für Ihr Unternehmen an, die Ihnen selbst hilft, Nacharbeiten zu reduzieren und den Einführungsprozess zu beschleunigen.

Fundamentals of Part Design

Dieser Kurs vermittelt die Kenntnisse, die für die erfolgreiche Konstruktion und Herstellung von Kunststoffspritzgussteilen erforderlich sind. Die Themen umfassen Konstruktion von Kunststoffartikeln, grundlegende Materialeigenschaften, wesentliche Werkzeugkonzepte und vieles mehr.

Mehr erfahren
Fundamentals of Mold Design

Dieser Kurs vermittelt die gemeinsame Sprache und das notwendige Grundwissen, das für die erfolgreiche Konstruktion robuster Spritzgießwerkzeuge erforderlich ist, welche die Anforderungen an Zykluszeit, Kosten, Artikelqualität und Herstellungsdauer erfüllen. Zu den Themen gehören grundlegende Materialeigenschaften, notwendige Verarbeitungstechniken und Spritzgießfehler, wobei der Schwerpunkt auf einer robusten Werkzeugkonstruktion liegt.

Mehr erfahren

TECHNOLOGIE

Um eine Korrelation zwischen Sensormessdaten und Simulationsdaten herzustellen, haben wir viel Zeit investiert. Als Ergebnis haben wir eine zum Patent angemeldete Methodik entwickelt, um die vorausberechneten Druck- und Temperatureinstellungen der Kavitäten auf unsere Prozesssteuerungssysteme zu übertragen.

Vorteile:

  • Bietet einen verbesserten Abgleich zwischen der neu entwickelten Prüfmethodik und den realen Spritzgießergebnissen
  • Die Simulationsgenauigkeit wird verbessert, nicht als Ersatz für die Standardprüfung
  • Reduziert die Notwendigkeit einer Materialcharakterisierung und ermöglicht so eine erhebliche Zeitersparnis

Die In-Mold-Rheologie sollte in Betracht gezogen werden, wenn Ihr Projekt eines oder mehrere der folgenden Merkmale aufweist:

Enge Toleranzen oder enge Validierungsfenster

Material ist nicht in der Simulationsdatenbank vorhanden

Materialcharakterisierungsdatei ist veraltet

Das Material enthält Mahlgut, Farbstoffe oder andere Füllstoffe, die nicht charakterisiert sind.

BERATUNG

Durch unsere einzigartige Kombination aus Erfahrung und Technologie sind wir in der Lage, die Simulationsergebnisse in einer nie dagewesenen Qualität zu verbessern und Prozesse zu entwickeln, bevor die Fertigung des Werkzeuges startet. Das bedeutet, dass wir von der ersten Bemusterung an gute Artikel mit minimaler Nacharbeit und in verkürzter Zeit herstellen.

Unsere Ansätze

Wir verfolgen einzigartige Ansätze beim Start von Werkzeugen einschließlich:

Zum Patent angemeldete Screw Moving Boundary

Die Schneckenbewegungsbegrenzung (Screw Moving Boundary) nutzt die vorhandenen Simulationsbausteine zum Modellieren der Spritzgießeinheit und berücksichtigt damit die realen Bedingungen des Spritzgießprozesses. Diese Methode ist besonders effektiv, um sequentielle Verschlussdüsen oder hohe Kompressibiliätseffekte zu simulieren.

Diese Methode hilft bei der Vorhersage des tatsächlichen Einspritzdrucks der Maschine (im Gegensatz zum Druckverlust), des Bereichs der Zylindergröße und der Einstellung der Hubposition beim Öffnen und Schließen des Nadelverschlusses. Sie verbessert auch die Genauigkeit der Vorhersage des Werkzeuginnendrucks und der Schließkraftanforderung der Maschine. Die Ergebnisse der Simulation werden später verwendet, um die Eignung Ihrer Maschine für The Hub zu bewerten.

Dieser zum Patent angemeldete Ansatz wurde bei RJG entwickelt und validiert.

Predictive Template Transfer

Wir haben viel Zeit und Ressourcen investiert, um eine Korrelation zwischen den Sensormessdaten und den Spritzgießsimulationen zu herzustellen. Als Ergebnis haben wir diese zum Patent angemeldete Methode entwickelt, die es dem Anwender ermöglicht, den vorhergesagten Werkzeuginnendruck und die Temperatur auf RJG-Systeme zu übertragen. Dies kann im Zuge eines Tests erfolgen, wodurch die Prozessentwicklung beschleunigt wird.

Sobald die Soll-Prozesskurven so genau wie möglich angepasst sind, kann die Abweichung zwischen den vorhergesagten und den realen Ist-Prozesskurven quantifiziert und die relevanten Einflussfaktoren können untersucht werden. Die Übertragung prognostizierter Referenzkurven ermöglicht auch die Korrelation der in der Simulation verwendeten Materialdaten.

Analyse der Werkzeugverformung

Die Analyse der Werkzeugdurchbiegung hilft beim Identifizieren des Bereichs mit der höchsten Belastung und dem Maß der Durchbiegung in der Trennebene. Tritt eine Werkzeugdurchbiegung auf, geht dies einher mit vielen unerwünschten Gewichts-/Maßabweichungen oder sogar bis hin zu kostspieligen Werkzeugschäden. Diese Analyse hilft bei der Bestimmung der Auslegung von Abstützungen oder Strukturen zur Optimierung der Konstruktion von Auswerferstiften, Kühlkanälen und anderer Werkzeugkomponenten.

Dieser Ansatz wurde unter Verwendung von RJGs Werkzeugdurchbiegungssensoren in Kombination mit FEA-Code (Finite-Elemente-Analyse) entwickelt und validiert.

Unser Prozess

Wir beginnen bereits im Vorfeld einer Produkteinführung mit dem Einsatz von Engineering-Tools, um datengestützte Entscheidungen zu treffen, die sicherstellen, dass das Endprodukt den hohen Qualitätsansprüchen Ihrer Kunden gerecht wird.

SCHEDULE A CONSULTATION

Unsere Leistungen

Grenzen verschieben:

Erhöhen Sie die Simulationsgenauigkeit, um den tatsächlichen Einspritzdruck der Maschine vorherzusagen.

In-Mold-Rheologie:

Aktualisieren Sie die Eigenschaften von Materialviskosität und Wärmeleitfähigkeit in der Materialdatenbank der Simulation.

Analyse der Kernverformung:

Stellen Sie sicher, dass die Werkzeugkonstruktion angemessen ausgelegt und unterstützt wird, um ein vorzeitiges Versagen zu verhindern.

Vollständiger Projektbericht:

Ausführliche Empfehlungen für das weitere Vorgehen.

TZERO-Erfahrungsberichte

“Mit der TZERO-Gruppe von RJG waren wir in der Lage, fehlerhafte Artikelkonstruktionen zu identifizieren, Spritzgießfehler vorherzusagen, die Werkzeugkonstruktion zu optimieren und potenzielle Montagekomplikationen durch zahlreiche Simulationen zu identifizieren. Letztendlich führte die Arbeit mit TZERO zu erheblichen Verbesserungen in allen Bereichen, die dem Unternehmen geschätzte 4 Millionen Dollar pro Jahr einsparen werden.”

Chefingenieur
Firma: Access Business Group, LLC.

“RJG und die TZERO-Gruppe haben uns mit großartigen Lösungen für schwierige Probleme unterstützt und es uns ermöglicht, unsere Beziehungen zu unseren Kunden zu verbessern.”

Sean Whittum
Leiter Werkzeugbau
Tribar Technology Inc.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf