DECOUPLED MOLDING® Workshop

Dieser 3-tägige Workshop soll den Teilnehmern die Möglichkeit bieten, die zuvor im Rahmen des Kurses Systematisches Spritzgießen erlernten Vorgehensweisen in der Praxis zu vertiefen und auf die unterschiedlichen Gegebenheiten im praktischen Anwendungsfall anzupassen.

Es werden die gleichen Inhalte wie im Kurs Master Molder® I vermittelt, jedoch in reduziertem Umfang und ohne die täglichen und Abschlussprüfungen.

Die Teilnehmer lernen und praktizieren, wie mithilfe einer systematischen Vorgehensweise und anhand von datenbasierenden Entscheidungen ein Prozess eingerichtet wird mit dem Ziel, ein unter wirtschaftlichen und qualitativen Aspekten optimales Ergebnis zu erzielen bzw. die Schwachstellen zu identifizieren, die diese Zielerreichung verhindern.

Abhängig davon, ob beim Kunden Werkzeuge mit Innendrucksensoren vorhanden sind und damit der Prozess gesteuert werden soll, werden die entsprechenden Strategien beim Einrichten und Steuerung der Prozesse angewendet. D.h. wenn keine entsprechenden Sensoren vorhanden sind, kommt die DCII-Strategie (wegabhängige Umschaltung) zum Einsatz, wenn Sensoren vorhanden sind und darüber umgeschaltet werden soll, die DCIII-Strategie.

Course Highlights

  • Die Teilnehmer sind in der Lage, die entsprechende Strategie (DCII bzw. DCIII) zum Einrichten und Steuern von Spritzgießprozessen anzuwenden und auf die individuellen Gegebenheiten anzupassen.
  • Die Teilnehmer kennen die relevanten Prozessgrößen und wissen, wie diese überwacht werden können.
  • Das Ergebnis dieser Strategie ist ein wirtschaftlich und qualitativ optimal möglicher Prozess.
  • Erhöhung der Mitarbeiterzufriedenheit und Flexibilität

Inhalt

  • Wiederholung der wesentlichen Inhalte und Vorgehensweisen aus dem Kurs Systematisches Spritzgießen.
  • Einrichtung eines DCII- bzw. DCIII-Prozesses
  • Durchführung und Auswertung der entsprechenden Werkzeug- und Maschinentests
  • Bewertung der relevanten Prozessgrößen und Definition von Soll- und Toleranzwerten
  • Dokumentation des Prozesses und der relevanten Prozessgrößen
  • Verlagerung des Werkzeugs auf eine andere Maschine und Übertragung des Prozesses

Course Prerequisites

Teilnahme am Kurs Systematisches Spritzgießen. Der zeitliche Abstand zwischen den beiden Kursen sollte nicht mehr als ein Jahr betragen. Darüber hinaus wird dringend empfohlen, daß der Teilnehmer über praktische Erfahrungen an Spritzgießmaschinen verfügt.

Zielgruppe

Mitarbeiter aus Produktion und Prozesstechnik, die für die Einrichtung von neuen Prozessen oder die Optimierung bestehender Prozess zuständig sind.
 

$1,495.00

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: T DCW Kategorie: